Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Dies ist eine Auflistung der allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend “AGB” bezeichnet, des Hotels Villa Sonnenhof GbR, ansäßig in der Sonnenstrasse 11 in 83457 Bayerisch Gmain, nachfolgend “Hotel” bezeichnet. Diese AGB gelten ab 01.04.2016.

Die nachstehenden AGB gelten für den Abschluss eines Beherbergungsvertrages, der bei Überlassung von einzelnen Gästezimmern und Gruppenkontinenten (Zimmervermietung) sowie bei allen hiermit zusammenhängenden Lieferungen und Leistungen an den Auftraggeber, im folgenden als “Gast” bezeichnet, automatisch zustande kommt. Dies gilt auch, wenn kein schriftlicher Vertrag geschlossen wird, sondern die Beherbergung aufgrund von einem mündlichen, fernschriftlichen, fernmündlichen, oder elektronisch (durch E-Mail oder Buchungsportale) übermittelten Einverständnis beider Parteien zustande kommt. Der Gast erkennt an, dass diesen AGB etwaige entgegenstehende Bedingungen des Gastes keine Anwendung finden.

1.   Zustandekommen des Beherbergungsvertrages 
Die Reservierung von einzelnen oder mehreren Gästezimmern (Kontigente) wird mit der schriftlichen Bestätigung des Hotels und des Gastes für beide Parteien verbindlich. Bei der Einzelreservierung von Gästezimmern reicht auch die fernkopierte Willenserklärung des Gastes oder dessen Auftraggebers aus. Diese kann auch über eine Internet-basierte Buchung eines Reservierungssystems erfolgen, mit welcher der Gast oder dessen Auftraggeber Reservierungs- und Kontaktdaten an das Hotel überträgt.
Weicht die Reservierungsbestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so wird der Inhalt der Reservierungsbestätigung Vertragsinhalt, sofern der Gast nicht unverzüglich widersprochen hat, spätestens mit der Annahme der Leistungen.
Der Gast / die Gästegruppe verpflichtet sich eine Anzahlung für die gebuchte Reise zu leisten (siehe Punkt 5. Zahlungsbedingungen)

2.   Check-In / Check-Out 
Das Hotel empfängt seine Gäste ab 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Im Fall einer Verspätung (z. B. durch Verkehrsstau, Panne, Schlechtwetter, o. ä.) hat der Gast dies dem Hotel frühstmöglich mitzuteilen. Bei rechtzeitiger Mitteilung kann das Hotel den Empfang bis spätestens 20:00 Uhr am Anreisetag vereinbaren. Im Versäumnisfall oder im Fall des Nichterscheinens des Gastes innerhalb der vorgenannten Empfangszeiten kann das Hotel Stornogebühren erheben und / oder die Zimmer für den gesamten Buchungszeitraum sofort anderweitig vermieten. Das Hotel hat das Recht sich vom Gast einen gültigen Reisepass oder Personalausweis zur Identitätsprüfung vorlegen zu lassen. Die Gäste haben bis spätestens 10:30 Uhr des Abreisetages Ihre Zimmer geräumt zu haben und sich an der Rezeption zum Check-Out einzufinden.

3.     Reservierungsbedingungen 
Bei der Buchung von Gästezimmern wird in der erstellten fernschriftlichen oder E-Mail basierten oder von Buchungsportalen übermittelten Reservierungsbestätigung vom Hotel auf die Storno- und Zahlungsbedingungen hingewiesen, die vom Gast nicht ausdrücklich rückbestätigt werden müssen, aber mit Bestätigung des Hotels in vollem Umfange Gültigkeit für beide Parteien haben.

4.     Reservierungsänderungen / Stornierungen 
Reservierungsänderungen bzw. Stornierungen erfolgen nur schriftlich oder per E-Mail oder über das internetbasierte Reservierungssystem. Mündliche, telefonische Absprachen haben bei späteren Rechtsstreitigkeiten keine Bindung. Für Reservierungsänderungen wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,-€ berechnet.

Die Stornierung des Gesamtvertrages ist für den Gäste – unabhängig des Grundes – wie nachfolgend geregelt:
– Stornierungen, die bis zu 30 Tage vor Anreisedatum erfolgen, werden kostenfrei storniert.
– Stornierungen, die weniger als 30 Tage vor Anreisedatum erfolgen, werden mit 50% des Gesamtpreises berechnet.
– Stornierungen und Änderungen, die verspätet erfolgen, sowie Nichtanreisen werden mit 100 Prozent des Preises der Buchung berechnet.

Der Gast verpflichtet sich bis spätestens 48 Stunden vor Anreise zur Übersendung einer aktuellen Teilnehmer-/ Namensliste und dazu uns über seine voraussichtliche Ankunftszeit zu informieren.

5.     Zahlungsbedingungen 
a)allgemeine Zahlungsbedingungen
Die vereinbarten Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer, exklusive der jeweiligen Kurtaxe. Bei einer Aufenthaltsdauer von mehr als 3 Tagen kann das Hotel eine Zwischenrechnung verlangen. Kommt der Gast mit seiner Zahlung in Verzug, so kann das Hotel die Vereinbarung mit sofortiger Wirkung aufheben. Die Geltendmachung weiterer Schäden, insbesondere der Ausfall anderweitiger Vermietung, bleibt dem Hotel vorbehalten. Bricht der Gast seine Aufenthalt vorzeitig ab, so bleibt er gleichwohl zur Zahlung der restlichen Vergütung verpflichtet.
b) Einzelreservierungen
Innerhalb von 7 Tagen nach Reservierung, ist vom Gast eine Anzahlung in Höhe des Übernachtungsentgelts der ersten Nacht, für die von ihm gebuchten Zimmer auf unser Konto zu überweisen. Das Entgelt für die Beherbergung sowie für alle vom Gast bezogenen Leistungen wird spätestens am Tag der Abreise des Gastes / der Gästegruppe ohne Abzug zur Zahlung in bar oder fällig.
c) Gruppenreservierungen
Bei Abschluss eines Gruppenreservierungsvertrages werden generell 25 % des Gesamtumsatzes sofort bei Buchung fällig. Der Rest ist vor Ort vollständig bei Anreise zahlbar.
d) Reservierungen die über das Portal Booking.com gebucht wurden, werden dem Gast direkt von Booking.com mit der vom Gast gewählten Zahlungsmethode berechnet. Für diese Reservierungen ist keine Anzahlung notwendig. Den Restbetrag für z.B. Kurtaxe und etwaige Zusatzleistungen, Services, Getränke können die Gäste bar bei Abreise im Hotel begleichen.
e) Alle im Hotel zu bezahlenden Beträge sind ausschließlich in BAR zu bezahlen. Das Hotel akzeptiert keine Kartenzahlungen.

6.       Verzehr von eingebrachten Speisen, Rauchverbot 
Generell wird vereinbart, dass der Verzehr von eingebrachten Speisen nur im Aussenbereich, keinesfalls jedoch innerhalb des Gebäudes gestattet ist. Die Mini-Bars sind ausschließlich zur Kühlung der vom Hotel angebotenen Getränke und Speisen zu Nutzen. Eine anderweitige Nutzung, z.B. zur Kühlung von eigens eingebrachten Speisen oder Getränken ist untersagt.
Innerhalb des Gebäudes und auf den Balkonen / Loggien ist das Rauchen ausdrücklich verboten. Zuwiderhandlungen des Gastes gegen vorstehende Regelung berechtigen das Hotel einen entsprechenden Serviceaufschlag für erhöhte Reinigung von mindestens EUR 75,00 in Rechnung zu stellen.

7.       Preise  
Die tagesaktuell gültigen Preise sind auf unserer Internetseite und den Buchungsportalen veröffentlicht und vom Gast jederzeit im Hotel zu erfragen.

8.       Wertsachen 
Das Hotel übernimmt bei Verlust von Wertsachen (insbesondere von Schmuck und Bargeld) ausdrücklich keine Haftung. Auch die Verwahrung der Garderobe, Musikinstrumente, mitgebrachte technische Geräte und Ähnliches obliegt ausschließlich der Aufsichtspflicht des Gastes. Der Zutritt von Dritten oder die Überlassung von Räumen des Hotels an Dritte durch Gäste ist nur mit schriftlicher Zustimmung durch das Hotel zulässig.

9.       Haftung 
Der Gast haftet für Verluste (inklusive Schlüsselverlust) oder Beschädigungen, die durch ihn oder seine “Erfüllungsgehilfen” verursacht worden sind. Der Gast ist verpflichtet, die Einbringung von gefährlichem oder gesetzwidrigem Gut (Drogen, Sprengstoff, Waffen u. ä.) zu unterlassen. Generell haftet das Hotel nur bei grob fahrlässigem Verschulden von Erfüllungsgehilfen für entstandenen Schaden.

10.     Technische Einrichtungen  
Im abgeschlossenen Beherbergungsvertrag ist die Nutzung von eingebrachten technischen Geräten mit übermäßig hohem Stromverbrauch wie z. B. Kochplatten, Heizungen, Aufladen von Batterien, E-Bike Akkus, oder Akkus für Elektromobile kostenmäßig nicht berücksichtigt. Der Gast ist verpflichtet die Nutzung und den daraus erwachsenden Energieverbrauch dem Hotel vor Inbetriebnahme anzuzeigen. Eine entsprechende Gerätenutzung berechtigt das Hotel einen Serviceaufschlag für erhöhte Betriebskosten von mindestens EUR 5,00 pro Übernachtung und Zimmer in Rechnung zu stellen. Geräte, die die Leistungsaufnahme von üblichen Haushaltsgeräten übersteigen, dürfen aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden.

11.    Nutzungsbedingungen Gäste-WLAN  

1. Gegenstand und Geltungsbereich dieser Nutzungsbedingungen

Diese Nutzungsbedingungen regeln Ihre und unsere Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Nutzung unseres Gäste-WLAN-Zugangs.

2. Unsere Leistungen

(1) Wir stellen Ihnen in unserem Hotel einen Zugang zum Internet in Form eines WLAN-Zugangs („Hotspot“) zur kostenlosen Nutzung zur Verfügung.

(2) Die Bereitstellung des Hotspots richtet sich nach unseren jeweiligen technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Ein Anspruch auf einen funktionsfähigen Hotspot oder eine bestimmte örtliche Abdeckung des Hotspots besteht nicht.

(3) Wir gewährleisten ferner nicht, dass der Hotspot störungs- und unterbrechungsfrei genutzt werden kann. Auch können wir keine Übertragungsgeschwindigkeiten gewährleisten.

(4) Wir behalten uns das Recht vor, den Zugang zum Hotspot im Falle notwendiger technischer Reparatur- und Wartungsarbeiten ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu beschränken oder einzustellen.

(5) Es besteht kein Anspruch darauf, dass bestimmte Dienste über den Hotspot genutzt werden können. So können insbesondere Port-Sperrungen vorgenommen werden. In der Regel wird das Surfen im Internet und das Senden und Empfangen von E-Mails ermöglicht.

3. Zugang und Nutzung

(1) Wir bieten unser Gäste-WLAN nur für Besucher unseres Unternehmens an. Es handelt sich nicht um einen öffentlich zugänglichen Telekommunikationsdienst, sondern um ein internes WLAN für Gäste unseres Unternehmens.

(2) Voraussetzung für eine Nutzung ist, dass Sie einen gültigen Beherbergungsvertrag mit unserer Unterkunft geschloßen haben und aktueller Gast sind.

(3) Es besteht kein Anspruch auf Nutzung des Hotspots. Uns steht es frei, den Zugang zum Hotspot jederzeit ohne Angabe von Gründen einzuschränken oder einzustellen.

(4) Es gilt die jeweils aktuelle Fassung dieser Nutzungsbedingungen, die Ihnen auf dieser Seite zugänglich gemacht wird.

4. Zugangsdaten

(1) Sollten Sie Registrierungsdaten erhalten haben, haben Sie sicher zu stellen, dass der Zugang zu und die Nutzung des Hotspots mit Ihren Benutzerdaten ausschließlich durch Sie als Nutzer erfolgt. Sofern Tatsachen vorliegen, die die Annahme begründen, dass unbefugte Dritte von Ihren Zugangsdaten Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, müssen Sie uns unverzüglich informieren.

(2) Sie haften als Nutzer für jedwede Nutzung und/oder sonstige Aktivität, die unter Ihren Zugangsdaten ausgeführt wird, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

5. Ihre Pflichten als Nutzer

(1) Sie sind verpflichtet, etwaige Informationen, die im Rahmen der Nutzung des Dienstes von Ihnen zu ihrer Person angegeben werden, wahrheitsgemäß zu machen.

(2) Sie sind verpflichtet, bei der Nutzung unseres Hotspots die geltenden Gesetze einzuhalten.

(3) Weitere Pflichten, die sich aus anderen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ergeben, bleiben unberührt.

6. Preise

Der Dienst wird kostenlos erbracht.

7. Verfügbarkeit der Leistungen

Da unsere Leistungen unentgeltlich erbracht werden, haben Sie keinen Anspruch auf Nutzung des Hotspots. Wir bemühen uns jedoch um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit des Hotspots.

8. Verbotene Handlungen

Ihnen sind als Nutzer jegliche Handlungen bei der Nutzung des Hotspots untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen. Insbesondere sind folgende Handlungen untersagt:

das Einstellen, die Verbreitung, das Angebot und die Bewerbung pornografischer, gegen Jugendschutzgesetze, gegen Datenschutzrecht und/oder gegen sonstiges Recht verstoßender und/oder betrügerischer Inhalte, Dienste und/oder Produkte;
die Veröffentlichung oder Zugänglichmachung von Inhalten, durch die andere Teilnehmer oder Dritte beleidigt oder verleumdet werden;
die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von Inhalten, Diensten und/oder Produkten, die gesetzlich geschützt oder mit Rechten Dritter (z.B. Urheberrechte) belastet sind, ohne hierzu ausdrücklich berechtigt zu sein;
die öffentliche Zugänglichmachung von urheberrechtlich geschützten Werken oder sonstige urheberrechtswidrige Handlungen, insbesondere bei der Nutzung von sog. „Internet-Tauschbörsen“ oder File-Sharing-Diensten.
Des Weiteren sind auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß bei der Einstellung eigener Inhalte auf der Internetseite des Diensteanbieters sowie bei der Kommunikation mit anderen Nutzern (z.B. durch Versendung persönlicher Mitteilungen, durch die Teilnahme an Diskussionsforen etc.) die folgenden Aktivitäten untersagt:

die Übertragung überdurchschnittlich großer Datenmengen und insbesondere die anhaltende Übertragung solcher Datenmengen;
das Hosting eines Web-Servers oder anderer Server durch Nutzung eines Hotspots des Diensteanbieters;
die Änderung der vorgegebenen DNS-Server in den Netzwerkeinstellungen des Hotspots des Diensteanbieters;
die Versendung von Junk- oder Spam-Mails sowie von Kettenbriefen;
die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Dateien;
die Verbreitung anzüglicher, anstößiger, sexuell geprägter, obszöner oder diffamierender Inhalte bzw. Kommunikation sowie solcher Inhalte bzw. Kommunikation die geeignet sind/ist, Rassismus, Fanatismus, Hass, körperliche Gewalt oder rechtswidrige Handlungen zu fördern bzw. zu unterstützen (jeweils explizit oder implizit);
die Aufforderung anderer Nutzer oder Dritter zur Preisgabe von Kennwörtern oder personenbezogener Daten für kommerzielle oder rechts- bzw. gesetzeswidrige Zwecke.
Ebenfalls untersagt ist jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb unseres Hotspots zu beeinträchtigen, insbesondere unsere Systeme unverhältnismäßig hoch zu belasten.

9. Sperrung von Zugängen

Wir können Ihren Zugang zum Hotspot jederzeit vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass Sie gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstoßen, verstoßen haben oder wenn wir ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung haben.

10. Haftungsfreistellung

(1) Sie sind als Nutzer für alle ihre Handlungen, die Sie im Zusammenhang mit der Nutzung des Internets über unseren Hotspot vornehmen, selbst verantwortlich.

(2) Sie stellen uns von sämtlichen Forderungen, die Dritte gegen uns wegen eines Verstoßes des Nutzers gegen gesetzliche Vorschriften, gegen Rechte Dritter (insbesondere Persönlichkeits-, Urheber- und Markenrechte) oder gegen vertragliche Pflichten, Zusicherungen oder Garantien geltend machen, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechtsanwalts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern frei.

(3) Sie sind verpflichtet, im Falle der Geltendmachung von Ansprüchen im Sinne von Ziff. 10 Absatz 2 unverzüglich und vollständig bei der Sachverhaltsaufklärung mitzuwirken und uns die hierzu erforderlichen Angaben in geeigneter Weise zugänglich zu machen.

11. Haftungsbeschränkung

(1) Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von uns verursachten Schäden unbeschränkt.

(2) Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

(3) Im Übrigen haften wir nur, soweit wir eine wesentliche Vertragspflicht verletzt haben. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens beschränkt.

(4) Soweit unsere Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.

(5) Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

12. Datenschutz

(1) Wir tragen Sorge dafür, dass Ihre personenbezogenen Daten nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist.

(2) Für den Fall, dass im Rahmen der Nutzung unserer Leistungen datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen von Ihnen eingeholt werden, wird darauf hingewiesen, dass Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

(3) Um die Leistungen des Hotspots für Sie zu erbringen, ist die Verwendung von personenbezogenen Daten Ihres Endgerätes erforderlich. In dem Zusammenhang werden ggf. auch die MAC-Adressen von Endgeräten temporär gespeichert. Ferner werden wir ggf. Protokolldaten („Logfiles“) über Art und Umfang der Nutzung der Dienstleistungen für 7 Tage speichern. Diese Daten können nicht unmittelbar Ihrer Person zugeordnet werden.

13. Schlussbestimmungen

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird.

(2) Wenn Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind, so ist unser Sitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

12.    Nutzungsbedingungen Gäste-Parkplätze  

1. Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand ist die unentgeltliche Überlassung von Abstellplätzen für Kraftfahrzeuge. Es dürfen nur zum öffentlichen Verkehr zugelassene Kraftfahrzeuge abgestellt werden. Eine Bewachung, Verwahrung oder Überwachung des Kraftfahrzeugs sowie die Gewährung von Versicherungsschutz sind nicht Gegenstand des Vertrages. Die Benutzung der Parkplätze erfolgt auf eigene Gefahr.

2. Benutzungsordnung

2.1 Nur aktuelle Gäste mit einem gültigen Beherbergungsvertrag mit dem Hotel sind zur Nutzung der Parkplätze während Ihrem Aufenthalt (Ab 14:00 Uhr am Anreisetag, bis 10:30 Uhr am Abreisetag) berechtigt. Die Nutzung außerhalb dieser Zeiten ist nicht erlaubt. Pro reservierten Zimmer darf ein Parkplatz genutzt werden. Fahrzeuge die nicht Hotel Gästen gehören, dürfen nicht abgestellt werden.
2.2 Das Hotel garantiert keine Verfügbarkeit eines Stellplatzes.
2.3 Die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung gelten in den Anlagen des Hotels sowie an deren Ein- und Ausfahrten entsprechend. Die angebrachten Verkehrszeichen und Hinweisschilder sind zu beachten. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.
2.4 Das Befahren mit Fahrrädern, Inlineskates, Skateboards und ähnlichen Geräten sowie Kraftfahrzeugen mit Anhängern und deren Abstellung ist untersagt.
2.5 In den Anlagen darf nur im Schritt-Tempo gefahren werden.
2.6 Das abgestellte Fahrzeug ist sorgfältig abzuschließen und verkehrsüblich zu sichern.
2.7 In den Anlagen ist der Aufenthalt nur zur Fahrzeugeinstellung und -abholung sowie zum Be- und Entladen gestattet.
2.8 Das Betreten der Parkplätze und Einfahrt erfolgt auf eigene Gefahr. Der Winterdienst wird auf diesen Flächen nicht vom Betreiber gewährleistet.
2.9 Die Anlagen und ihre Einrichtungen sind schonend und sachgemäß zu benutzen. Jegliche Verunreinigung ist zu unterlassen. Es ist insbesondere verboten:
– Rauchen und Verwendung von Feuer,
– Lagerung von Betriebsstoffen, entleerten Betriebsstoffbehältern und allen sonstigen feuergefährlichen Mate-
rialien und Gegenständen,
– Vornahme von Reparaturen und Fahrzeugpflege,
– Einfüllen oder Ablassen von Kühlwasser, Betriebsstoffen oder Ölen,
– Abstellen von Gegenständen außerhalb des Fahrzeugs,
– unnötiges Laufenlassen des Motors,
– Verursachung ruhestörender Geräusche.

3.5 Die Geltendmachung von Schäden jeder Art ist ausgeschlossen,
– wenn der Schaden nicht vor Verlassen des Unfallortes dem Personal des Hotels angezeigt wird,
– bei schadenursächlichen Verstößen gegen die Benutzungsbedingungen,
– bei Bestehen anderweitiger Ersatzansprüche.

4. Haftung des Benutzers
4.1 Der Benutzer haftet für alle durch ihn selbst, seine Angestellten, Beauftragten oder Begleitpersonen gegenüber des Hotels oder Dritten verursachten Schäden. Er ist verpflichtet, derartige Schäden unverzüglich dem Personal des Hotels anzuzeigen.
4.2 Der Benutzer hat Verunreinigungen, die er vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht hat, unverzüglich zu beseitigen. Im Verzugsfalle werden sie auf seine Kosten beseitigt.

5. Entfernen und Verwertung des Fahrzeugs
Das Hotel kann auf Kosten und Gefahr des Benutzers das Fahrzeug abschleppen lassen, wenn
– das eingestellte Fahrzeug außerhalb der markierten Flächen parkt
– das eingestellte Fahrzeug Rettungswege / Feuerwehranfahrtswege / Durchfahrtswege versperrt
– der Fahrzeughalter kein aktueller Gast des Hotels ist
– das eingestellte Fahrzeug durch undichten Tank oder Vergaser oder durch andere Mängel Gefährdungen hervorrufen kann,
– das Fahrzeug polizeilich nicht zugelassen ist oder während der Einstellzeit durch die Polizei aus dem Verkehr gezogen wird,
– ein Fahrzeug entgegen den vorstehenden Bedingungen abgestellt ist.
Der Fahrzeughalter ist von der getroffenen Maßnahme soweit tunlich und möglich zu verständigen.

13.      Kündigung durch das Hotel  
Das Hotel ist jederzeit berechtigt, Beherbergungsverträge (auch nach Bezug der / des Zimmer / s) mit sofortiger Wirkung zu kündigen und in Ausübung seines Hausrechts den Gast / die Gästegruppe des Hauses zu verweisen, falls der Gast / die Gästegruppe dem Ruf, der Sicherheit oder dem Ansehen des Hotels schadet, im Verdacht steht Straftaten zu begehen oder andere Gäste, Bewohner, Passanten oder Nachbarn belästigt, wiederholt stört oder gefährdet. Insbesondere wiederholte Zuwiderhandlungen des Gastes / der Gästegruppe gegen Vorschriften aus diesen AGB oder der im Haus ausgehängten Hausordnung, sowie die Beschädigung, Beschmutzung oder der Diebstahl von Hoteleigentum berechtigen zur sofortigen Kündigung durch das Hotel. Dies gilt auch, wenn der Gast das Zimmer oder andere Räume des Hotels zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck verwendet. In diesen Fällen ist der Gast gegebenenfalls zum Schadenersatz und zur Bezahlung der bereits in Anspruch genommenen Beherbergung, sowie zur Bezahlung noch nicht in Anspruch genommener Beherbergung gemäß der Stornierungsregelungen unter Abschnitt 4 verpflichtet. Dies gilt auch für alle anderen Beherbergungsverträge im Falle höherer Gewalt oder bei Vorliegen eines sonstigen wichtigen Grundes innerhalb der beidseitig vereinbarten Stornierungsregelungen.

14.     Gerichtsstand  
Es gilt als Gerichtsstand Berchtesgaden vereinbart.

15.     Schlussbestimmungen  
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen zum Abschluss von Beherbergungsverträgen unwirksam sein, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der ungültigen Bestimmung gilt eine ihr möglichst nahekommende Vereinbarung. Jegliche Abweichung oder Nebenabrede bedarf der Schriftform.